Aufbewahrungsfristen 2019

Welche Dokumente können ab 1. Januar 2019 vernichtet werden?

Jeder Kaufmann ist verpflichtet, geschäftliche Unterlagen über einen bestimmten Zeitraum aufzubewahren. Man unterscheidet dabei Fristen von sechs und zehn Jahren. Die Aufbewahrungspflicht beginnt jeweils mit Schluss des Kalenderjahres, in dem die letzten Änderungen oder Handlungen in den jeweiligen Unterlagen vorgenommen wurden bzw. Handelsbriefe empfangen oder abgesandt worden sind.

Folgende Unterlagen können ab 01.01.2019 vernichtet werden:

Dokument Herstellungsjahr
Abrechnungsunterlagen 2008
Abtretungserklärungen 2012
Änderungsnachweise der EDV-Buchführung 2008
Akkreditive 2012
Aktenvermerke 2012
Angebote mit Auftragsfolge 2012
Angestelltenversicherung (Belege) 2008
Anlagenvermögensbücher und -karteien 2008
Anträge auf Arbeitnehmersparzulage 2012
Arbeitsanweisungen für EDV-Buchführung 2008
Ausgangsrechnungen 2008
Außendienstabrechnungen 2008
Bankbelege 2008
Bankbürgschaften 2012
Beitragsabrechnungen der Sozialversicherungsträger 2008
Belege, soweit Buchfunktion (Offene-Posten-Buchhaltung) 2008
Betriebsabrechnungsbögen mit Belegen als Bewertungsunterlagen 2008
Betriebskostenrechnungen 2008
Betriebsprüfungsberichte 2012
Bewertungsunterlagen 2008
Bewirtungsunterlagen 2008
Bilanzen (Jahresbilanzen) 2008
Buchungsbelege 2008
Darlehensunterlagen (nach Ablauf des Vertrages) 2012
Dauerauftragsunterlagen (nach Ablauf des Vertrages) 2008
Debitorenlisten (soweit Bilanzunterlage) 2008
Depotauszüge (soweit nicht Inventare) 2008
Eingangsrechnungen 2008
Einheitswertunterlagen 2008
Essenmarkenabrechnungen 2012
Fahrtkostenerstattungsunterlagen 2008
Finanzberichte 2012
Frachtbriefe 2018
Gehaltslisten 2008
Geschäftsberichte 2008
Geschäftsbriefe (mit Ausnahme von Rechnungen/Gutschriften) 2012
Geschenknachweise 2012
Gewinn- u. Verlustrechnung (Jahresrechnung) 2008
Grundbuchauszüge 2012
Grundstücksverzeichnis (soweit Inventar) 2008
Gutschriftanzeigen 2012
Handelsbriefe (mit Ausnahme von Rechnungen/Gutschriften) 2012
Handelsbücher 2008
Handelsregisterauszüge 2012
Hauptabschlussübersicht (wenn an Stelle der Bilanz) 2008
Investitionszulage (Unterlagen) 2012
Jahresabschlusserläuterungen 2008
Journale für Hauptbuch oder Kontokorrent 2008
Kalkulationsunterlagen 2012
Kassenberichte 2008
Kassenbücher u. -blätter 2008
Kassenzettel 2012
Kontenpläne u. Kontenplanänderungen 2008
Kontenregister 2008
Kontoauszüge 2008
Kreditunterlagen (nach Ablauf des Kreditvertrages) 2012
Lagerbuchführungen 2008
Lieferscheine 2008
Lohnbelege 2008
Lohnkonto (vgl. Anmerkungen) 2012
Lohnlisten 2012
Magnetbänder mit Buchfunktion 2008
Mahnbescheide 2012
Mietunterlagen (nach Ablauf des Vertrages) 2012
Nachnahmebelege 2008
Nebenbücher 2008
Organisationsunterlagen der EDV-Buchführung 2008
Pachtunterlagen (nach Ablauf des Vertrages) 2012
Postbankauszüge 2008
Preislisten 2012
Protokolle (vgl. Anmerkungen) 2012
Prozessakten 2008
Quittungen 2008
Rechnungen (bei Offene-Posten-Buchhaltung) 2008
Rechnungen (soweit nicht Offene-Posten-Buchhaltung) 2008
Reisekostenabrechnungen 2008
Repräsentationsaufwendungen (Unterlagen) 2008
Sachkonten 2008
Saldenbilanzen 2008
Schadensunterlagen 2012
Scheck- und Wechselunterlagen 2012
Schriftwechsel 2012
Speicherbelegungsplan der EDV-Buchführung 2008
Spendenbescheinigungen 2012
Steuerunterlagen (soweit nicht für die Finanzverwaltung von Bedeutung) 2012
Telefonkostennachweise 2008
Überstundenlisten 2012
Verbindlichkeiten (Zusammenstellungen) 2008
Verkaufsbücher 2008
Vermögensverzeichnis 2008
Vermögenswirksame Leistungen (Unterlagen) (vgl. Anmerkungen) 2012
Versand- und Frachtunterlagen 2012
Versicherungspolicen 2012
Verträge 2012
Wareneingangs- und -ausgangsbücher 2008
Wechsel 2008
Zahlungsanweisungen 2008
Zollbelege 2012
Zwischenbilanz 2008